Daten­schutz­erklärung

Datenschutz

Als Betreiber dieser Seiten nehme ich den Schutz Ihrer persön­lichen Daten sehr ernst. Hier erfahren Sie, wo, wann und wie ich personen­bezogene Daten erfasse, verarbeite und speichere.

Ihre personen­bezogenen Daten behandele ich vertraulich und entsprechend der gesetz­lichen Daten­schutz­vorschriften, insbesondere gemäß der EU-Daten­schutz­grund­verordnung [DSGVO, Verordnung (EU) 2016/679 des Euro­päischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 in der jeweils geltenden Fassung], dem Bundes­daten­schutz­gesetz [BDSG-neu, Gesetz zur Anpassung des Daten­schutz­rechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richt­linie (EU) 2016/680 (Daten­schutz-Anpassungs- und -Umsetzungs­gesetz-EU – DSAnpUG-EU) vom 30. Juni 2017 in der jeweils geltenden Fassung] sowie dieser Daten­schutz­erklärung.

Daten­schutz­verant­wortlicher

Als Einzel­unter­nehmer und Betreiber dieser Seiten bin ich auch verantwortlich für den Schutz Ihrer personen­bezogenen Daten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Olaf Pokorny
Mönk­hofer Weg 127
23562 Lübeck

Telefon:  0451 50 57 83 70
E-Mail:  fotografie@olafpokorny.de

Gerne können Sie mir zur Kontakt­aufnahme eine verschlüs­selte E-Mail senden. Bitte nutzen Sie zu diesem Zweck meinen öffent­lichen ↓ GnuPG-/OpenPGP-Schlüssel.

Allgemeines

Personen­bezogene Daten sind alle Infor­mationen, die sich auf eine identi­fizierte oder identi­fizierbare natürliche Person beziehen (Artikel 4 DSGVO), wie zum Beispiel Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, Kenn­nummern usw. Die Nutzung meiner Internet­seite ist grund­sätzlich ohne Angabe personen­bezogener Daten möglich. Soweit auf meinen Seiten personen­bezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, erfolgt dies stets auf frei­williger Basis, mit Ihrer ausdrück­lichen Einwil­ligung und nur in minimal notwendigem Umfang. Wenn Sie die angebotenen Funk­tionen meiner Home­page, wie das Kontakt­formular im Impressum oder die Kommentar­funktion im Blog nutzen, erklären Sie jeweils auch Ihre Einwil­ligung zur Erfas­sung und Verarbeitung der von Ihnen selbst ange­gebenen personen­bezogenen Daten gemäß dieser Daten­schutz­erklärung.

Als Internet Service Provider (Web­hosting und E-Mail-Dienst) nutze ich die STRATO AG, Pascal­straße 10, 10587 Berlin. Alle personen­bezogenen Daten, die Sie auf meinen Internet­seiten eingeben (Kontakt­formular im Impressum, Kommentar­funktion im Blog, Login im Kunden­bereich), werden bei diesem Anbieter verarbeitet und gespeichert. Eine Verein­barung zur Auftrags­verarbeitung (Auftrags­verarbeitungs­vertrag, AVV) nach Artikel 28 Absatz 3 DSGVO wurde mit der STRATO AG abge­schlossen und liegt vor. Eine Weiter­gabe von Daten an Dritte findet nicht statt.

Ich weise darauf hin, dass generell die Daten­über­tragung im Internet – zum Beispiel bei der Kommu­nikation per E-Mail, der Nutzung des Kontakt­formulars im Impressum, der Kommentar­funktionen im Blog oder bei der Eingabe von Zugangs­daten im Kunden­bereich – Sicher­heits­lücken aufweisen kann. Ein absoluter Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist daher nicht möglich.

Welche personen­bezogenen Daten werden zu welchen Zwecken erhoben und verarbeitet, und wie lange werden sie gespeichert?

Kontaktformular im Impressum
E-Mail-Kommunikation

Für die Nutzung des Kontakt­formulars im Impressum ist neben der Eingabe Ihrer Nachricht auch die Eingabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse erforder­lich, damit ich Ihre Anfrage beant­worten und Sie persönlich ansprechen kann. Damit ich bei termin­gebundenen Anfragen recht­zeitig antworten kann, werden auto­matisch das Datum und die Uhrzeit beim Absenden in die Nachricht eingefügt. Die Nachricht wird mir dann an meine E-Mail-Adresse zugestellt. Die Ver­arbeitung dieser Daten geschieht aus­drücklich nur mit Ihrer Einwil­ligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buch­stabe a DSGVO. Sie haben die Möglich­keit, statt Ihres richtigen Namens ein Pseudo­nym zu verwenden sowie eine Ihnen gehörende E-Mail-Adresse anzu­geben, die keine Rück­schlüsse auf Ihre Identität zulässt. Beim Absenden des Formu­lars wird über­prüft, ob Daten in den erforder­lichen Feldern einge­tragen wurden und ob die ange­gebene E-Mail-Adresse dem Muster einer gültigen Adresse ent­spricht. Eine Prüfung auf Richtig­keit der Angaben oder eine Identitäts­prüfung findet nicht statt.

Alternativ haben Sie die Möglich­keit, mir eine E-Mail über Ihr eigenes E-Mail-Programm und/​oder Ihren eigenen E-Mail-Provider zu senden. Dabei wird mindestens Ihre E-Mail-Adresse übertragen sowie ggf. weitere personen­bezogene Daten gemäß den Einstel­lungen Ihres E-Mail-Programms, wie z. B. Ihr Name und/​oder eine E-Mail-Signatur mit Ihren Kontakt­daten. Welche Daten Sie dabei über­tragen, entscheiden Sie selbst. Wenn Sie mir auf diesem Wege eine E-Mail senden, können Sie zur Erhöhung der Sicher­heit die Nachricht mit meinem öffentlichen ↓ GnuPG-/OpenPGP-Schlüssel verschlüsseln.

Die Aufbewahrungs­dauer der erfassten und verarbeiteten personen­bezogenen Daten aus der E-Mail-Kommuni­kation richtet sich nach der Art und dem Zweck der Nachrichten. E-Mails, die im Rahmen eines geschäft­lichen Vorgangs versendet und verarbeitet werden (z. B. zur Vorbereitung und Durch­führung eines Auftrages), unter­liegen, wie alle geschäft­lichen Dokumente, der gesetz­lichen Auf­bewahrungs­pflicht mit entsprechenden Fristen. E-Mails zu allge­meinen Anfragen, bei denen keine gesetzliche Auf­bewahrungs­pflicht besteht, werden gelöscht, sobald alle Fragen beantwortet sind und/​oder eine Aufbewahrung der Nachrichten zur Geltend­machung, Ausübung oder Verteidi­gung von Rechts­ansprüchen nicht länger erforderlich ist.

Kommentar­funktion im Blog

Für die Nutzung der Kommentar­funktion im Blog ist neben der Eingabe Ihres Kommen­tars jeweils die Angabe Ihres Namens sowie Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Optional können Sie die Internet-Adresse (URL) Ihrer Web­site in das Formular eintragen. Die Ver­arbeitung dieser Daten geschieht aus­drücklich nur mit Ihrer Einwil­ligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buch­stabe a DSGVO. Sie haben die Möglich­keit, statt Ihres Namens ein Pseudonym zu verwenden sowie eine Ihnen gehörende E-Mail-Adresse anzugeben, die keine Rück­schlüsse auf Ihre Identität zulässt. Beim Absenden Ihres Kommen­tars wird überprüft, ob Daten in den erforder­lichen Feldern einge­tragen wurden und ob die ange­gebene E-Mail-Adresse dem Muster einer gültigen Adresse entspricht. Eine Prüfung auf Richtig­keit der Angaben oder eine Identitäts­prüfung findet nicht statt.

Nach dem Abschicken Ihres Kommen­tars werden auf dem Web­server (STRATO) neben Ihrem Kommen­tar auch Ihr Name/​Pseudonym, Ihre E-Mail-Adresse, sowie ggf. die Internet-Adresse (URL) Ihrer optional einge­tragenen Web­site gespeichert. Ebenfalls gespeichert wird der Zeit­punkt sowie die IP-Adresse des Internet-Anschlusses, von dem aus der Kommen­tar abge­schickt wurde, um im Falle von Rechts­verletz­ungen, wie Beleidi­gungen oder Propa­ganda, gegen den Verfasser recht­lich vorgehen zu können.

Damit ich über neue Kommen­tare infor­miert werde, erhalte ich beim Abschicken Ihres Kommen­tars eine auto­matisch generierte E-Mail von meinem Web­server. Diese E-Mail enthält lediglich die Infor­mation, zu welchem Beitrag ein Kommen­tar abgeschickt wurde, jedoch keine Ihrer personen­bezogenen Daten.

Jeder Kommen­tar muss vor der Veröffent­lichung explizit von mir frei­geschaltet werden. Ich behalte mir das Recht vor, die Veröffent­lichung von Kommen­taren ohne Angabe von Gründen abzulehnen. In diesem Fall werden sowohl der Text des Kommentars als auch alle damit verbundenen personen­bezogenen Daten gelöscht, sobald diese zur Geltend­machung, Ausübung oder Verteidi­gung von Rechts­ansprüchen nicht länger benötigt werden. Eine Infor­mation über die Nicht-Veröffent­lichung eines Kommen­tars und die Löschung der zuge­hörigen personen­bezogenen Daten erfolgt nur, wenn kein Zweifel an der Identität des Autors besteht und es sich bei diesem dem Anschein nach tatsächlich um eine natürliche Person handelt. Kommen­tare von sog. „Bots” sowie Kommen­tare mit rein werbendem Inhalt („Spam“) werden ohne Rück­meldung gelöscht.

Erst nach Frei­schaltung Ihres Kommen­tars erscheint dieser zusammen mit Ihrem Namen/​Pseudonym sowie ggf. einem Link zur Internet-Adresse (URL) Ihrer angegebenen Web­site für jeden Besucher der Seite öffentlich sichtbar im Kommentar­bereich des betref­fenden Artikels. Ihre E-Mail-Adresse wird im Blog nicht veröffent­licht.

Die Speicherung Ihres Kommen­tars und damit auch Ihres Namens/​Pseudonyms, Ihrer E-Mail-Adresse und ggf. der Internet-Adresse (URL) Ihrer angegebenen Web­site sowie der Zeit­punkt und die IP-Adresse des Internet-Anschlusses, von dem aus der Kommen­tar abge­schickt wurde, erfolgt auf unbe­stimmte Zeit, so lange der entsprechende Artikel im Blog verfügbar bleibt. Ich behalte mir das Recht vor, jeden Artikel voll­ständig inklu­sive sämt­licher Kommen­tare zu jedem belie­bigen Zeit­punkt löschen zu dürfen. Ebenso behalte ich mir das Recht vor, einzelne oder sämt­liche Kommen­tare einzelner oder sämt­licher Artikel im Blog zu jedem beliebigen Zeit­punkt löschen zu dürfen sowie die Kommentar­funktion für einzelne oder sämt­liche Artikel im Blog zu jedem belie­bigen Zeit­punkt deakti­vieren zu dürfen. Eine persön­liche Infor­mation jedes einzelnen Kommen­tierenden über derartige Ände­rungen im Blog ist aus organisa­torischen Gründen nicht möglich.

Zur Verwendung von Cookies bei der Kommentar­funktion des Blogs siehe Abschnitt Cookies.

RSS- und ATOM-Feeds im Blog

Durch die Bereit­stellung von RSS- und ATOM-Feeds können Besucher meines Blogs das Einstellen neuer Artikel sowie die Veröffent­lichung neuer Kommen­tare zu beliebigen Artikeln abon­nieren. Dazu wird ein soge­nannter Feed-Reader benötigt. Viele Browser und E-Mail-Programme bieten diese Funk­tionalität eben­falls an. Im Feed-Reader wird bei einem Abon­nement jeweils ein Link zu der von meinem Blog-System bereit­gestellten und abon­nierten Feed-Seite gespeichert und diese regel­mäßig auto­matisch auf Aktuali­sierungen überprüft. Die Anzahl der Zugriffe auf diese Feed-Seiten wird von meinem Blog-System für statis­tische Auswer­tungen erfasst und für einen Zeit­raum von jeweils 31 Tagen gespeichert. Diese Daten können nicht bestimmten Personen zuge­ordnet werden. Eine Zusammen­führung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorge­nommen. Zum Beenden eines Abon­nements genügt es, den Link zum abon­nierten Feed im Feed-Reader zu löschen.

Anmeldung im Kunden­bereich

Eine Anmeldung im Kunden­bereich (Login) ist nur im Rahmen der Durch­führung von Aufträgen möglich. Ihre persön­lichen Zugangs­daten (Anmelde­name und Kenn­wort) erhalten Sie dabei von mir nur auf Wunsch und nur mit Ihrer ausdrück­lichen Einwil­ligung in die damit verbundene Verarbeitung weiterer personen­bezogener Daten. Alle Details dazu werden jeweils indi­viduell und ausführ­lich im Rahmen der Auftrags­abwicklung besprochen.

Sämtliche im Kunden­bereich einge­stellte Aufnahmen sowie alle weiteren zur Nutzung dieses Services notwendigen Daten – einschließ­lich der Zugangs­daten – werden unmit­telbar nach Abschluss eines Auftrages voll­ständig vom Server gelöscht.

Zur Verwendung von Cookies im Kunden­bereich siehe Abschnitt Cookies.

Cookies

Internet­seiten verwenden teil­weise soge­nannte „Cookies“ – kleine Text­dateien, die Ihr Browser auf Ihrem End­gerät abgelegt und speichert. Cookies richten auf Ihrem Gerät keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, Internet-Angebote nutzer­freund­licher, effek­tiver und sicherer zu machen.

Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs einer Seite bzw. beim Beenden Ihres Browsers auto­matisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem End­gerät gespeichert, bis Sie diese manuell löschen. Diese Cookies ermöglichen es dem Seiten­betreiber, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder­zu­erkennen.

Sie können Ihren Browser so ein­stellen, dass Sie über das Setzen von Cookies infor­miert werden und Cookies nur im Einzel­fall erlauben. Sie können die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell aus­schließen sowie das auto­matische Löschen der Cookies beim Beenden des Browsers aktivieren. Bei der Deakti­vierung von Cookies kann die Funk­tionalität einiger Internet­seiten einge­schränkt sein.

Server-Log Files

Der Internet Service Provider dieser Seiten (STRATO), erhebt und speichert auto­matisch Infor­mationen in soge­nannten Server-Log Files, die Ihr Browser auto­matisch über­mittelt. Dies sind:


Die Protokol­lierung dieser Daten erfolgt zur Fehler­analyse, zur Fest­stellung rechts­widriger Aktivi­täten und zur allge­meinen statis­tischen Auswertung der Website-Nutzung. Diese Daten können nicht bestimmten Personen zuge­ordnet werden. Eine Zusammen­führung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorge­nommen. Ich behalte mir vor, diese Daten nach­träglich zu prüfen, wenn mir konkrete Anhalts­punkte für eine rechts­widrige Nutzung meiner Internet­seite bekannt werden.

Ihre Rechte

Sie haben jeder­zeit das Recht, unent­geltlich Auskunft darüber zu erhalten, ob Sie betref­fende Daten verarbeitet werden (Artikel 15 DSGVO). Sollte dies der Fall sein, haben Sie jeder­zeit das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, zu welchen Zwecken eine Verarbeitung statt­findet, welche Kate­gorien von personen­bezogenen Daten verarbeitet werden und wer die Empfänger oder Kate­gorien von Empfängern sind, gegenüber denen die personen­bezogenen Daten offen­gelegt wurden. Sie haben weiter­hin jederzeit das Recht, falls möglich, die geplante Dauer zu erfahren, für die die personen­bezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Fest­legung dieser Dauer.

Sie haben jeder­zeit das Recht, die Sie betref­fenden personen­bezogenen Daten berichtigen oder löschen zu lassen (Artikel 16 und 17 DSGVO). Sie haben jeder­zeit das Recht auf Ein­schränkung der Verarbeitung der Sie betref­fenden personen­bezogenen Daten (Artikel 18 DSGVO) sowie das Recht auf Wider­ruf Ihrer Einwil­ligung zur Verarbeitung dieser Daten (Artikel 13 Absatz 2 Buchstabe c DSGVO). Die Recht­mäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personen­bezogenen Daten aufgrund Ihrer Einwil­ligung bis zum Zeit­punkt des Wider­rufs bleibt davon unberührt.

Sie haben jeder­zeit das Recht auf Übertrag­barkeit Ihrer personen­bezogenen Daten gemäß Artikel 20 DSGVO.

Auto­mati­sierte Entscheidungen im Einzel­fall einschließ­lich Profiling Ihrer personen­bezogenen Daten finden nicht statt (Artikel 22 DSGVO).

Die Ausübung Ihrer vorgenannten Rechte erfolgt jeweils auf Antrag. Damit ich Ihre Identität über­prüfen und die betref­fenden Daten identi­fizieren kann, richten Sie Ihren Antrag bitte schrift­lich an mich, vorzugs­weise per E-Mail oder an die im Impressum ange­gebenen Kontakt­daten.

Sie haben das Recht, Beschwerde bezüglich der Verarbeitung der Sie betref­fenden personen­bezogenen Daten bei der für Sie zuständigen Aufsichts­behörde einzu­legen. In Deutsch­land ist dies in der Regel die Daten­schutz­aufsichts­behörde des Bundes­landes, an dem Sie Ihren Wohn­sitz haben, bzw. an dem sich der Sitz Ihres Unter­nehmens befindet. Die für mich zuständige Aufsichts­behörde ist das Unab­hängige Landes­zentrum für Daten­schutz Schleswig-Holstein, Holsten­straße 98, 24103 Kiel (https://www.datenschutzzentrum.de/).

Links zu externen Dienst­anbietern

An verschiedenen Stellen auf meiner Internet­seite www.olafpokorny.de, wie zum Beispiel in der Fuß­zeile oder im Blog, finden Sie einfache Links zu meinen Profilen in sozialen Netz­werken, zu Bild­portalen oder zu sonstigen Dienst­anbietern. Der Aufruf meiner Home­page führt dabei nicht zur Über­tragung von Daten an diese Anbieter. Bei einem Besuch der verlinkten Seiten und der Nutzung der dort ggf. ange­botenen Dienst­leistungen gelten die Daten­schutz­bestim­mungen der jeweiligen Dienst­anbieter, auf die ich persönlich keinen Ein­fluss habe. Da einige Dienst­anbieter ihren Sitz außer­halb Deutsch­lands und außer­halb der EU haben, können dabei Daten folglich auch in Länder mit anderen Daten­schutz­vor­schriften als den in Deutsch­land und der EU geltenden über­tragen und dort gespeichert werden (z. B. in den USA oder Canada). Ich weise darauf hin, dass ich als Dienst­anbieter keine Kenntnis vom Umfang, Inhalt und der Nutzung dieser Daten erhalte. Infor­mationen zu den jeweiligen Daten­schutz­richtlinien finden Sie in den Daten­schut­zerklärungen der verlinkten Dienst­anbieter. Die Daten­schutz­richtlinien zu meinen Profilen in sozialen Netz­werken und Bild­portalen finden Sie hier:

Daten­richt­linie von Facebook
Daten­richt­linie von Instagram
Daten­schutz­erklärung von 500px (nur auf Englisch)
Daten­schutz­erklärung von XING

Facebook Business-Profil

Facebook sammelt und analysiert personen­bezogene Daten von allen Besuchern seiner Seiten, also auch von Besuchern meines Face­book Business-Profils. Als Nutzer dieses Face­book-Dienstes habe ich keinen Einfluss darauf, welche Daten von Face­book gesammelt und wie diese im Einzelnen verarbeitet und genutzt werden. Nähere Angaben dazu finden Sie in der Daten­richt­linie von Facebook.

Wenn Sie mein Face­book Business-Profil aufrufen und nutzen, willigen Sie ein, dass personen­bezogene Daten von Ihnen durch Face­book erfasst und verarbeitet werden. Bei der Ausübung Ihrer Rechte gemäß der Daten­schutz­grund­verordnung werde ich Sie nach Kräften unter­stützen, weise jedoch darauf hin, dass ich nur die Infor­mationen weiter­leiten kann, die Face­book mir zur Verfügung stellt. Im Zweifels­fall müssen Sie weitere Rechts­ansprüche direkt bei Face­book geltend machen.

SSL-Verschlüsselung

Die Internet­seite www.olaf­pokorny.de einschließ­lich des Blogs sowie des Kunden­bereichs (Login) nutzt aus Gründen der Sicher­heit und zum Schutz der Über­tragung vertrau­licher Inhalte, wie zum Beispiel Namen, E-Mail-Adressen oder Anmelde­daten, eine SSL-Verschlüs­selung. Eine verschlüs­selte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adress­zeile des Browsers von „http://” auf „https://“ wechselt sowie am Schloss-Symbol in der Browser­zeile.

Wenn die SSL-Verschlüs­selung aktiviert ist, können Daten, die Sie über­mitteln, nicht von Dritten mit­gelesen werden.